SturmBurglind23 Wochen nach dem Sturmereignis Burglind vom 3. Januar 2018 sind die Schadenerhebungen weitgehend abgeschlossen. Empfehlungen an die Waldeigentümer. Trotz Sturm Burglind ist frisches Nadelholz gefragt. Die Waldbesitzer fordern nun klare Preiserhöhungen. Die Schweizer Wirtschaft kommt zunehmend wieder in die Gänge. Sehr geringe Einschlagtätigkeit im deutschen Privatwald. Die Wirtschaft wächst in Österreich so stark wie zuletzt vor sieben Jahren. Rundholzpreise heben weltweit ab. Industrieholzwerke sind gut mit Rohstoff versorgt.

Hier gelangen Sie zum Holzmarktbericht 2018-1

LangholzWinterDie USA könnten wieder zu einem lukrativen Absatzmarkt für europäische Sägewerke werden. Trotz eines verstärkten Einschnitts im September und Oktober gab es bei den Seitenwaren keine Absatzengpässe. Zusammenschluss der österreichischen Binder Beteiligungs AG und der Klenk Holz AG wurde freigegeben. Die ostschweizer FSC Waldzertifizierung verliert an Boden.

Weiterlesen ...

KaeferholzDas sturm- und käferbedingte Rundholzangebot ist derzeit das Hauptthema am Markt. Sägewerke beurteilen die steigenden Nadelschnittholzpreise als äusserst positiv. Die jüngste Abschwächung des Frankens wirkt sich positiv auf die Wirtschaft aus. Indust-rieholzwerke sind gut mit Rohstoff versorgt, Lieferungen laufen planmässig. Seit Jahren besteht bei der Eiche ein starker Verkäufermarkt.

Weiterlesen ...

KaeferbaeumeDie Handelsstreitigkeiten zwischen den Nachbarn USA und Kanada weiten sich aus. Pfeifer Holz investiert in Lauterbach DE, 30 Mio. Euro in eine BSP-Anlage. Die Schweizer Konjunktur hat sich zu Jahresbeginn weiter verbessert. Gemäss Schweizer Holzmarktkommission steigen die Nadelrundholzpreise über alle Sortimente um Fr. 3.- pro fm. Die Kantone St. Gallen und Thurgau haben im Jahr 2016 -7% weniger Holz geerntet.

Weiterlesen ...

Kontakt

Tel:      071 375 60 90
Fax:     071 375 60 99
e-Mail: info@holzmarkt-ostschweiz.ch

 

kontakt