289-188 windbruchholzDie Ostschweizer Wälder haben dem Sturmtief Niklas mit wenigen Ausnahmen standgehalten. Eichenrundholzexporte von Frankreich nach China steigen stark an. Pollmeier nimmt Buchensägewerks in Malchow wieder in Betrieb. Italiens Nadelschnittholzimpor-te steigen wieder an. Die Schweizer Holzmarktkommission empfiehlt weiterhin Ab-schlüsse 10% unter den vor dem 15. Januar empfohlenen Preisen.

Weiterlesen ...

holzernte 289-188Die Aufhebung des Euromindestkurses ist für die Ostschweizer Wald- und Holzwirtschaft existenzbedrohend. Die Nadelrundholzpreise müssen zwischen 10 bis 15% gesenkt werden. Russland gewinnt an Marktpräsenz in China. Gründe dafür sind im Währungszerfall des Rubels zu finden. Der Staatsforst in Baden-Württemberg darf kein Nadelstammholz mehr für kommunale und private Waldbesitzer vermarkten.

Weiterlesen ...

LehmannSortieranlageAm 16. Dezember 2014 fanden die Quartalsgespräche mit dem grössten Ostschweizer Rundholzabnehmer, der Firma Lehmann Holzwerk AG, im Erlenhof Gossau statt. An den Gesprächen sind jeweils die Firma Lehmann, Vertreter der Holzmarkt Ostschweiz AG, Regionalförster der Waldregion 1 St. Gallen und zwei Revierförster beteiligt.
Nebst  den Rundholzpreisverhandlungen werden auch Themen wie Versorgungslage, Mengensteuerung, allfällige Probleme, Marktsituation auf forstlicher Ebene sowie im Bereich Schnittholz besprochen.

Weiterlesen ...

Polter14 289-188Deutschlands Wald wird älter und durchmischter. Das zeigen Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur. Rumänien wird dank massiver Investitionen in moderne Sägewerkstechniken und ungenutzter Rundholzmengen überflügelt. Das Sturmtief Gonzalo hat in Österreich nach ersten Schätzungen 95000 fm Schadholz verursacht. Die Pavatex-Gruppe schliesst per Ende Jahr die Produktion in Fribourg. Ölpreise setzen Talfahrt fort.

Weiterlesen ...

Kontakt

Tel:      071 375 60 90
Fax:     071 375 60 99
e-Mail: info@holzmarkt-ostschweiz.ch

 

kontakt