Poltertraemel 289-188Ostschweizer Waldwirtschaftsverbände und die Holzindustrie einigen sich auf gemeinsame Richtpreisempfehlungen für die kommende Saison. Nachfragebedingt hat im Jahr 2016 der weltweite Handel mit Nadelschnittholz erheblich zugenommen. Holzpreise im Tirol haben Vorjahresniveau überschritten. Der Marktdurchbruch für Brettsperrholz dürfte geschafft sein. Industrieholzwerke sind weiterhin gut mit Rohstoff versorgt.

Weiterlesen ...

Regen im waldDurch die nasse Witterung sind die gefürchteten Käferholzmengen ausgeblieben. Die Waldböden sind ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt, so dass die Bäume die wenigen Hitzetage im Juli und August problemlos überstanden.  Wir gehen davon aus, dass die grossen Käferholzschäden ausbleiben werden und sich ab Ende August die ersten Engpässe bei Frischholz zeigen werden. Der Bedarf an Frischholz wird ab September von den meisten Sägewerken als gross eingeschätzt.

Weiterlesen ...

kaeferholz2Japan steigert seine Schnittholzimporte. Im Verlaufe der kommenden Wochen ist mit dem Ausflug der ersten Generation des Buchdruckers zu rechnen. Erste Preissteigerungen von 8-10 € /m3 bei Brettschichtholzproduzenten umgesetzt.  Pfeifer Holz erwirbt Produktionsstätten im tschechischen  Chanovice. Schweizer Markt, Stabilität auf tiefem Niveau, Marktanteile weitgehend verteidigt.

Weiterlesen ...

LehmannSortieranlageGrossbritannien steigerte seine Nadelschnittholzimporte um 16%. Deutschlands Bauwirtschaft boomt, 309‘000 Bauten genehmigt. Schleifholzwerke in Deutschland sind gut versorgt. Österreichs Sägeindustrie immer noch sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. In der Ostschweiz flacht die Zufuhr von Frischholz ab. Gute Laubholzqualitäten lösten an den Wertholzsubmissionen zufriedenstellende Preise.

Weiterlesen ...

Kontakt

Tel:      071 375 60 90
Fax:     071 375 60 99
e-Mail: info@holzmarkt-ostschweiz.ch

 

kontakt