TraemelDie Ostschweizer Holzmarktkommission hat am 12. September getagt und die Marktlage beurteilt. Beide Seiten halten an den bestehenden Preisen fest und kommunizieren Stabilität. 

In Lagen unter 800 Meter über Meer fällt im Moment viel Käferholz an. Bis Mitte September sind es total ca. 180'000 Kubikmeter, bzw. ca. 20% einer Jahresnutzung. Die Ostschweizer Holzindustrie un-terstützt die Waldeigentümer bei der Abnahme und beim Abtransport von Käferholz so gut sie kann. Forstschutzmassnahmen haben aktuell höchste Priorität. Zusammen mit regulär genutztem Holz und Sturmholz aus dem letzten Winter sind die Nadelrund-holzlager der einheimischen Holzindustrie voll. Es herrscht europaweit ein Überangebot an Nadel-rundholz. Der Absatz von Schnittholz läuft gut. Es wird in den nächsten Monaten einen Frischholzbedarf geben, da gewisse Schnittholzsortimente mit altem Lagerholz oder Käferholz nicht möglich sind. Die kundenspezifische Nachfrage sollte unbe-dingt befriedigt werden. Die Holzindustrie hat dazu Preisstabilität signalisiert.

Die aktuelle Karte Richtpreisempfehlungen September 2018 finden sie auf den Webseiten der Waldwirtschaftsverbände.

Kontakt

Tel:      071 375 60 90
Fax:     071 375 60 99
e-Mail: info@holzmarkt-ostschweiz.ch

 

kontakt